Anti-Doping-Newsletter des DLV - April 2013

von Christoph Thürkow

Die Nachwuchsathleten der Trainingsgruppen Lauf des 1. LAV Rostock, des LAC Mühl Rosin, des Bad Doberaner SV und des LAV Waren/Müritz bereiteten sich eine Woche auf der Insel Usedom auf die Wettkampfsaison im Frühjahr und Sommer vor. Bei winterlichen Verhältnissen trainierten sie vom 23. bis zum 30. März im Ostseebad Zinnowitz.

Aufgrund des Schnees und der Kälte musste der Trainingsplan den Witterungsbedingungen individuell angepasst werden. Die Woche war geprägt vom morgendlichen Auftakt an der Seebrücke, von Dauer- und Tempoläufen sowie von Schwimmen und Berganläufen bis hin zur fünfstündigen Wanderung nach Koserow.

Nach dem Abendbrot ging es nicht direkt ins Bett, sondern noch mal in die Sporthalle zum Fußball- oder Basketballspiel. Auch Stabilisationsübungen und Dehnungen gehörten zur abendlichen Trainingseinheit.

Die Freizeit war ebenfalls von gemeinschaftlichen Aktivitäten bestimmt. So gingen die jungen Athleten gemeinsam ins Kino, schauten Filme oder vertrieben sich durch Spaziergänge durch die Stadt ihre Zeit. Das größte Highlight war der Besuch in der Phänomenta in Peenemünde. Mit Vorfreude auf das Osterfest und einem kräftigen Muskelkater reisten alle Athletinnen und Athleten gesund und munter nach Hause. Dort werden sie ihr Training in den Vereinen fortführen, um sich auf die kommenden Bahnwettbewerbe Ende April vorzubereiten.

Zurück