André Damme gewinnt Bronze bei der Senioren-Weltmeisterschaft

Von Dr. Ralf Bochert

Bei der WM in Porto Alegre erfolgreich: Dr. Birger Voigt (l.) und André Damme. (Foto: privat)

André Damme (1. LAV Sternberg/Altersklasse M50) erkämpfte sich bei der Senioren-Weltmeisterschaft im brasilianischen Porto Alegre in seiner Paradedisziplin, dem Stabhochsprung, die Bronzemedaille. Damme übersprang 3,40 Meter und verbesserte seinen eigenen, erst Anfang September beim Stabcup im heimischen Sternberger Stadion aufgestellten Landesrekord um zehn Zentimeter. Es war seine dritte Bestmarke in diesem Jahr.

Dr. Birger Voigt (1. LAV Rostock/M45) startete im Zehnkampf und erreichte mit 5134 Punkten den vierten Platz. Damit konnte er an seine guten Leistungen aus dem Vorjahr bei der Senioren-Europameisterschaft im heimischen Zittau anknüpfen. Ebenfalls Vierter wurde Bert Beyer (SV Einheit Löcknitz/M40) im Speerwurf. Mit seiner Jahresbestleistung von 54,21 Meter verpasste der amtierende Deutsche Seniorenmeister nur knapp die Medaillenplätze. Die seit dem 16. Oktober laufende WM endet am kommenden Sonntag.

Zurück