Erste Saison im Intersport-Nachwuchslaufcup erfolgreich beendet

Von Jörg Knospe

Stolz stellten sich Sieger und Platzierte sowie Verantwortliche zum Gruppenbild. (Foto: M.-B. Pries)

Der 1. Intersport-Nachwuchslaufcup von Mecklenburg-Vorpommern ist Geschichte. Mit der Siegerehrung in Neubrandenburg wurde die Premiere dieses Wettbewerbs jetzt erfolgreich abgeschlossen. Bei den neun Wertungsläufen wurden immerhin 336 Teilnehmer registriert.

72 von ihnen absolvierten mehrere Läufe, letztendlich schafften es 52 in die Endaus-wertung. Erfreulich: In diesem Wettbewerb traten auch Vereine an, die bisher im VR-Straßenlaufcup noch nicht dabei waren. Das macht Mut für die Zukunft, und auch der Sponsor-Partner, die Intersport-Filiale im Marktplatzcenter Neubrandenburg, ist von diesem Konzept überzeugt und hat für das kommende Jahr weitere Unterstützung zugesagt.

Zur Siegerehrung in der Mensa der Neubrandenburger Hochschule waren nicht nur die Sieger und Platzierten der Altersklassen U10 bis U14 angetreten. Mit Christine Guth, bekannter unter ihrem Mädchennamen Wachtel, war eine frühere Weltklasse-Läuferin Ehrengast der Veranstaltung. Die dreimalige 800-Meter-Hallenweltmeisterin und Weltrekordlerin über 1000 Meter, überreichte Präsente und Pokale an die jungen Nachwuchstalente.

Da gleichzeitig die Siegerehrung im VR-Straßenlaufcup stattfand, hatten die Jungen und Mädchen ein großes Publikum und erhielten viel Applaus für die gezeigten Leistungen. Die Erfolge verteilten sich auf viele Vereine. In der weiblichen Altersklasse U10 siegte Chiara de Chasan vom SC Laage, der Sieg in der WU12 ging an Sarah Kundschaft (SVG Eggesin 90), und in der weiblichen Jugend U14 setzte sich Kira Haak vom PSV Wismar durch. Bei den Jungen gewannen Carl-Malte Dörner vom LAV Waren (U10), Timon Walz vom SV Turbine Neubrandenburg (U12) und Robin Pelz vom PSV Wismar (U14). Der SC Laage stellte mit zehn Platzierungen in der Endauswertung das größte Teilnehmer-kontingent, gefolgt vom SV Turbine Neubrandenburg (9) und dem PSV Wismar (5). Von Hagenow über Grevesmühlen, Wismar, Güstrow, Rostock, Waren, Neubrandenburg und waren Vereine aus dem ganzen Land präsent.

2016 wird es mit einigen Veränderungen weitergehen. Mit 13 Läufen erhöht sich die Anzahl wesentlich. Gleichzeitig werden die Strecken etwas kürzer und altersgerechter ausgeschrieben. Neu wird auch sein, dass sich alle Teilnehmer zum 2. Intersport-Nachwuchslaufcup vor ihrem ersten Start beim Leichtathletikverband MV anmelden müssen. In die Auswertung kommen nur vorangemeldete Läuferinnen und Läufer. Ein Startpass ist weiterhin nicht notwendig.

Zurück