Viermal Gold für Alina Leu (01.02.2017)

Vor allem die Neubrandenburgerinnen bestimmten das Niveau bei den M├Ądchen. In der Altersklasse 12 errang Alina Leu (LG Neubrandenburg) gleich viermal Gold. Sie siegte ├╝ber 60 Meter in 8,51 Sekunden, ├╝ber 800 Meter in 2:38,80 Minuten und im Hochsprung mit 1,43 Meter. Titel Nummer vier holte sie im 4-x-200-Meter-Staffelfinale gemeinsam mit Lina Kraus, Frieda Kr├╝ger und Jenna Ventsch. Letztere war zuvor schon in der Altersklasse 13 ├╝ber 60 Meter in 8,33 Sekunden und im Weitsprung mit 5,11 Meter erfolgreich. Einen weiteren Sieg f├╝r die Vier-Tore-St├Ądterinnen erk├Ąmpfte Charlotte B├╝hring in 2:25,00 Minuten ├╝ber 800 Meter.

Bei den ein Jahr j├╝ngeren M├Ądchen durfte sich auch Emi Podmelle (HSG Uni Greifswald) ├╝ber zwei Einzeltitel freuen. Sie gewann das 60-Meter-H├╝rdenfinale in 10,46 Sekunden und den Weitsprung mit 5,02 Meter. Der Sieg im Kugelsto├čen ging an Emily Truhn (Bad Doberaner SV). Lia Flotow (1. LAV Rostock) war in der Altersklasse 13 ├╝ber 60 Meter H├╝rden in 9,70 Sekunden nicht zu schlagen. Hochsprunggold ging an Vivien Ernst (SV Union Wesenberg) mit einer H├Âhe von 1,55 Meter. Lea Steinmeier (Bad Doberaner SV) siegte im Kugelsto├čen mit 9,21 Meter, Marie Uhlendorf im Stabhochsprung mit 1,90 Meter.

Die Jungen standen kaum nach, die Teilnehmerfelder besser als im vergangenen Jahr. ├ťber 800 Meter der Altersklasse 13 gab es eine hauchd├╝nne Entscheidung zu Gunsten von Owe Fischer-Breiholz (Hagenower SV) in 2:18,13 Minuten, der Elija Ziem (LAV Waren/M.) um drei Hundertstel Sekunden auf den zweiten Platz verwies. Liam Zippert (Bad Doberaner SV) sprang mit 5,15 Meter am weitesten. Ihm folgte Nils Seefeldt (LAC M├╝hl-Rosin) mit 5,06 Meter, der wiederum im Hochsprung mit 1,58 Meter auf dem h├Âchsten Treppchen stand. ├ťber 60 Meter H├╝rden setzte sich Paul Brockmann (1. LAV Rostock) in 9,59 Sekunden vor Liam Zippert (9,70 Sekunden) durch. Melvin Zahl (Schweriner SC) gewann das 60-Meter-Finale in 8,22 Sekunden, Lennard Burghardt (TSV Empor Zarrentin) das Kugelsto├čen mit 10,43 Meter.

In der Altersklasse 12 gab es ein ├Ąhnlich spannendes 800-Meter-Rennen wie bei den ein Jahr ├Ąlteren Jungen. Es gewann Timon Walz (TSV Friedland) in 2:39,12 Minuten knapp vor Luca Herrmann (1. LAV Rostock) in 2:39,62 Minuten. ├ťber 60 Meter lag Theo Gr├╝tzmacher (LG Neubrandenburg) in 8,58 Sekunden vor seinem Vereinskameraden Edmond Edoh, der jedoch im 60-Meter-H├╝rdenfinale in 10,48 Sekunden siegte. Die Neubrandenburger waren wie schon bei den M├Ądchen auch hier ├╝ber 4 x 200 Meter (F. Puchta, D. Stollhoff, H. Franck, E. Edoh) erfolgreich. Doppelter Titeltr├Ąger wurde Willibald Fentens (1. LAV Rostock) im Hochsprung mit 1,50 Meter und im Weitsprung mit 4,74 Meter. Im Kugelsto├čen errang Odin Quade (SV Teutonia Rastow) mit 7,53 Meter den Sieg.

Da die Titelk├Ąmpfe zusammen mit den Erwachsenen und der Jugend U18 ausgetragen wurden, ergab sich ein langer Wettkampftag. Doch es wurden stimmungsvolle, spannende sowie gut organisierte und durchgef├╝hrte Meisterschaften. Den Verantwortlichen des Verbandes und des SC Neubrandenburg sowie den Kampfrichtern und Helfern ist ein gro├čes Dankesch├Ân auszusprechen! Gerade auch durch die Unterst├╝tzung der Helfer aus den Vereinen (bspw. SV Teutonia Rastow) bot sich eine gelungene Veranstaltung dar.



Ralf Ploen
Lt. Landestrainer



zurück zur Übersicht