Gelungene Standortbestimmung bei U18-Hallentitelkämpfen (30.01.2017)

Die U18-Landeshallentitelk├Ąmpfe im Jahnsportforum gestalteten sich als gelungene Standortbestimmung in Hinblick auf die H├Âhepunkte im Sommer.

Bei den U18-Landeshallenmeisterschaften in Neubrandenburg errangen Cheyenne Kuhn, Chima Ihenetu (beide SC Neubrandenburg) und Nick Woischwill (Schweriner SC) jeweils zwei Einzeltitel. Noch in der Altersklasse 15 startberechtigt, siegte Cheyenne ├╝ber 60 Meter in 7,73 Sekunden und lie├č dann die neue Bestzeit von 25,34 Sekunden ├╝ber 200 Meter folgen. Sie blieb damit klar unter den Normen f├╝r die Deutschen U20-Hallenmeisterschaften, ist dort aber aufgrund ihres Alters noch nicht startberechtigt. Chima konnte sich ├╝ber 200 Meter in 22,70 Sekunden gegen Nick Woischwill (Schweriner SC, 22,87 Sekunden), der vorher die 60 Meter in 7,10 Sekunden f├╝r sich entschied, durchsetzen. Beide Siegleistungen bedeuteten auch die Qualifikation f├╝r die nationalen Titelk├Ąmpfe. Der Vier-Tore-St├Ądter holte sein zweites Gold im Hochsprung mit der neuen pers├Ânlichen Bestleistung von 1,98 Meter. Der Landeshauptst├Ądter siegte noch ├╝ber 60 Meter H├╝rden in 8,74 Sekunden (Vorlauf: 8,71 Sekunden).

├ťber 800 Meter lief Leonard Wesols (1. LAV Rostock) in 1:59,34 Minuten zum Erfolg, nur 14 Hundertstel Sekunden ├╝ber der notwendigen Qualifikationsleistung. Tom Fischer lag ├╝ber 400 Meter in 52,65 Sekunden vorn. Beide waren dann au├čerdem mit den Teamkameraden M. Buchwald und W. Biemann in der Startgemeinschaft Meck-Pom ├╝ber 4 x 200 Meter siegreich. Wencke Griephan (1. LAV Rostock) wurde ├╝ber 60 Meter H├╝rden in 9,07 Sekunden Hallenlandesmeisterin. Auch sie konnte in mit dem Staffelquartett (StG Meck-Pom mit M. Sachs, Ch. Sobotta, J. Ulrich) eine weitere Goldmedaille erringen.

Im Kugelsto├čen gab es durch Silas Tervoort mit 15,38 Meter und Erik Marquardt mit 15,22 Meter einen Neubrandenburger Doppelerfolg. Die weiteren Titel gingen an Tom Osgarth (SV Blau-Wei├č Grevesm├╝hlen) im Weitsrung. Bei den M├Ądchen gewann Nele Aust (1. LAV Bergen) mit einer Weite von 12,86 Meter. Laur├ę und Dovile Scheutzow (Schweriner SC) testeten neue St├Ąbe und erreichten diesmal 3,60 Meter und 3,40 Meter. Cindy Keipke (SC Neubrandenburg) blieb ├╝ber 1500 Meter in 4:57,93 Minuten erstmals unter f├╝nf Minuten und verpasste nur knapp die Norm. Ihre Teamkameradin Martha Gettel lief 2:21,29 Minuten ├╝ber 800 Meter.

Weitere Titel gingen an Johanna Schween (SC Neubrandenburg) mit 5,31 Meter im Weitsprung, Emma Fischer (HSG Uni Greifswald) mit 11,02 Meter im Dreisprung, Maja K├╝├čner (1. LAV Rostock) mit 1,63 Meter im Hochsprung und Charlotte Lange (LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz) ├╝ber 400 Meter in 65,65 Sekunden sowie an Yannick Paulsen (Schweriner SC) mit 13,03 Meter im Dreisprung, Tom Osgarth (SV Blau-Wei├č Grevesm├╝hlen)mit 6,59 Meter im Weitsprung, Niklas Tuschling (1. LAV Rostock) mit 3,30 Meter im Stabhochsprung und Marlon Letzin (SC Neubrandenburg) ├╝ber 1500 Meter in 4:29,49 Minuten.



Ralf Ploen
Lt. Landestrainer



zurück zur Übersicht